056 464 66 21                                     bibliothek@lupfig.ch

8. Spielnachmittag vom Mittwoch, 25. April 2018

In gemütlicher Runde fand auch in diesem Frühling der traditionelle Spielnachmittag statt. Kinder vom 1. Kindergartenjahr trafen sich am Mittwochnachmittag in der Bibliothek um miteinander zu Spielen und Spass zu haben. Dieser Anlass wurde in Zusammenarbeit mit dem Elternverein Lupfig organisiert und durchgeführt.

Glubschi Eigenamt Wettbewerb

Farvel til und Auf Wiedersehen!

Die Frage an der Eröffnungsmatinée aus wie vielen Legosteinen ich gebaut wurde, hat insgesamt 165 Personen dazu bewogen, einen Talon auszufüllen und in die Urne zu werfen. Die Frage, ob ich hohl bin oder nicht, kann ich mit teilweise beantworten: Kopf, Körper und Beine sind hohl. Die Arme sind massiv gebaut und somit bestehe ich aus insgesamt 2137 bunten Klötzchen.

 Den Wettbewerb gewonnen haben:

1. Platz: Amanda, Balthasar & Alex Schazmann

2. Platz: Ilsa Baumann

3. Platz: Simon Fuchs & M. Graf

Eröffnungsmatinée vom Sonntag, 28. Januar 2018

Dank dem grosszügigen Sponsoring der Ortsbürger Lupfig, spielte an der Bibliothekseröffnung vom 28. Januar 2018 das Trio Phönix aus Luzern und konnte so unsere Matinée mit ihrer Musik bereichern. Die drei Musiker Diana Damato, Andrea Doria & Sofia Mariani verwandelten mit ihrer Kammermusik unsere Eröffnung in einen festlichen Anlass. Im offiziellen Teil sprachen die beiden Gemeinderäte Brigitte Huber von Lupfig und Daniel Zimmermann von Birr über die Wichtigkeit von Bibliotheken und wie die Kooperation von Birr und Lupfig in diesem Bereich zustande kam. Bei einem feinen Apéro, schöner Musik, einem spannenden Wettbewerb blieb dann Zeit, um die neue Bibliothek etwas genauer in Augenschein zu nehmen. Ab 11 Uhr öffnete die Ausleihtheke und es wurden Stapel von Medien wieder zurückgebracht und ausgeliehen.

Kindergartenbesuch vom Donnerstag, 25. Januar 2018

Die Allerersten, die die neue Bibliothek Eigenamt besuchen durften - und zwar noch VOR der Eröffnung - waren die Kindergärtler! Hier beim abschliessenden Znüni-Essen auf der Bibliothekstreppe.

Zusammenlegung Bibliothek Lupfig & Birr 1. Dezember 17 - 28. Januar 18

Die Stimmbürger von Lupfig & Birr haben an den Wintergemeinden dem Zusammenschluss der beiden Bibliotheken Lupfig & Birr zugestimmt. Unter dem Dach der Schul- und Gemeindebibliothek Lupfig wird die Bibliothek Eigenamt für Schulen & Gemeinden entstehen. 

Da die Zusammenführung der beiden Bibliotheken mit einem immensen Arbeitsaufwand verbunden ist, wurde die Bibliothek ab dem 1. Dezember 2017 geschlossen.

Im Dezember bereits zügelten die beiden Bauämter die Schachteln mit Büchern, DVD’s und Hörbüchern, Büromaterial, Einfassfolien, Veranstaltungsutensilien, Mobiliar und, und, und... Dass auch flexible Bücherregale auf Rollen für die Präsentation der zusätzlichen Medien übernommen werden konnte, ist ein Glück. Denn die neue Bibliothek Eigenamt beherbergt beinahe doppelt so viele Medien wie noch vor der Zusammenlegung. Das heisst rund 20‘000 Medien finden neu ihren Platz an der Breitenstrasse 21. Und die Rollen an den neuen Regalen haben den Vorteil, dass bei Anlässen die Regale auf die Seite geschoben werden können und so noch genügend Platz für Veranstaltungen bleibt, was uns auch sehr wichtig ist. Mit der Vergrösserung des Angebotes wurden auch die Öffnungszeiten verlängert und Personalressourcen erhöht. 

Für das Bibliotheksteam war es eine grosse Herausforderung für alles den bestmöglichen Platz zu finden. Eine beachtliche Menge Arbeit und nicht ganz einfach. 

Weiterbildung vom Dienstag, 16. Januar 2018

 

 

 

Das neue Bibliotheksteam gemeinsam in Thun an der Bibliothekssoftware Weiterbildung der Predata.

Elternweiterbildung vom Montag, 20. November 2017

Unter dem Titel "Standhaft trotz Widerstand! Wie Eltern von ihren Kindern Beteiligung und Leistung verlangen können und was Kinder dabei lernen!" bot die Bibliothek in Zusammenarbeit mit der Schule Lupfig diesen Elternworkshop an. Dazu wurde die Erziehungskursleiterin frau Marianne Leber als referentin eingeladen. Die Bibliothek wurde von interessierten Eltern überrannt und es konnten leider nur die Hälfte der Anmeldungen berücksichtigt werden. Der Abend war interessant, die Referentin sprach von Kooperation mit den Kinden und dass die Kinder ca. 95% befolgen was ihre Eltern von ihnen verlangen...Schade war es, dass bis zum Schluss die Frage offen blieb, was der erste Teil des Titels versprach: "Wie bleibt man als Eltern trotz Widerstand der Kinder standhaft".

 

1. Lupfiger-Lesenacht für Erwachsene vom Freitag, 17. November 2017

Die Lesenacht vom Freitag, dem 17. November 2017, war ein voller Erfolg.  Wie bereits in den beiden letzten Jahren nahmen uns die beiden Bibliotheksfrauen Doris Michel und Claudia Steiner an diesem Abend mit auf eine spannende Literaturreise.  Beim anschliessenden Apéro, den uns das Restaurant Exklusiv zur Verfügung stellte, ging es in dieser Nacht um den ganz persönlichen Lesegenuss.  Die letzten Leseschwärmer verliessen die Bibliothek nach der Geisterstunde um ca. 00.45 Uhr...

Lesenacht der 3. Klasse vom Freitag, 10. November 2017

Auch dieses Jahr haben unsere 3. Klässler und 3. Klässlerinenn wieder das Glück in der Lesenacht vom Freitag, dem 10. November, in der Bibliothek zu übernachten. Dises Mal dreht sich das interessante Programm um das Thema MUTIG...

Büchereinkauf der 6. Klässler vom Dienstag, 31. Oktober & 7. November 2017

1. DOG-Turnier vom Donnerstag, 26. Oktober 2017

Spielnachmittag vom Mittwoch, 25. Oktober 2017

Gschichtestund vom Mittwoch, 6. September 2017

 

Am Mittwochnachmittag fand wieder unsere Gschichte-Stund von 14.30 bis 15.30 Uhr statt. Rund 40 Kinder trafen sich in der Bibliothek um den spannenden Geschichten zu lauschen.

Kindergartenbesuch aus Scherz, 14. Juni 2017

Im Kindergarten haben die 18 Kindergartenkinder aus Scherz schon viel von der Bibliothek gehört und dann war es endlich soweit und sie durften die "Luft der grossen Bibliothek" schnuppern. Mit der Eisenbahn ging es durch die Bibliothek, die vergessenen Sachen der Bibliothekszwerge einsammeln. Und anschliessend konnte nach Herzenslust in den Büchern geschmöckert werden.

Gschichte-Stund vom Mittwoch, 7. Juni 2017

"Wenn ich gross bin, werde ich Fledermaus", kündigt die kleine Maus Fips im gleichnamigen Bilderbuch von Steve Smallmann an. Auch die zuhörenden Kinder haben Wünsche für ihre Zukunft: "Ich will einmal Rennfahrer werden und ich Zahnarzt. Pferdereiterin zu werden ist mein Wunsch." In der zweiten Geschichte "Der kleine Dachs rettet die Frösche" (Suzanne Chiew, Caroline Pedlar) gelingt es dem Dachs, mithilfe seiner Freunde den ausgetrockneten Teich wieder mit Wasser zu füllen. Wie kostbar diese Flüssigkeit ist, wird einem erst bewusst, wenn sie einem fehlt, und in diesem Punkt sind sich alle Kinder einig: Wasser ist etwas Wunderbares.

Internationaler Weltfrauentag vom 8. März 2017

Am Nachmittag des Weltfrauentages wurden alle Frauen zu einem Gratis Kaffee eingeladen.

Viele neue Zeitschriften lagen zum "drinschneugge" und zum gemütlichen Verweilen ein.

Gschichte-Stund vom Mittwoch, 1. März 2017

Wach und munter sassen die Kinder bereit, um an diesem Nachmittag die Geschichte vom Siebenschläfer, der nicht aufwachen wollte zu hören. Bei der 2. Geschichte fragten die Kinder gleich "Warum heisst das Buch „böse“?". Die Geschichte von Lorenz Pauli und die Illustrationen von Kathrin Schärer faszinierten die Kinder von Anfang an, das Entsetzen, als das Pferd auf die Maus steht, war den Kindern in die Gesichter geschrieben und am Schluss waren sich alle einig: Streiche spielen ist in Ordnung, wenn dabei niemand zu Schaden kommt.

Wir gratulieren den zwei stolzen Gewinnern unseres Weihnachts- Neujahrswettbewerbs!

    Ulrike Sommer           Luca Kanalga

Der Weihnachts- Neujahrswettbewerb war ein voller Erfolg!

297 Personen aus Lupfig, Birr und Scherz versuchten ihr Glück und haben an unseren 2 Weihnachts-/Neujahrswettbewerben teilgenommen!

Frau Ulrike Sommer aus Lupfig fand heraus, dass es sich um Weihrauch handelt.  Von allen, die den Weihrauch erkannten, kam sie mit Ihrer Schätzung der Anzahl der Weihrauchteilchen der Mischung Gloria am nächsten. Insgesamt befanden sich 2‘276 Teilchen dieses duftenden Harzes im Gläschen. Wir gratulieren Ihr ganz herzlich zu Ihrem Gewinn, einem Büchergutschein im Wert von zwanzig Franken.

Luca Kanalga aus Birr hat den Wettbewerb der jüngeren Generation gewonnen. Mit seiner Schätzung von 260 Süssigkeiten hat er die richtige Anzahl von 267 Naschereien nur knapp verfehlt. Auch ihm ganz herzliche Gratulation!